Pensionspferdehaltung im Aktivstall – Warum?

 

Zur Zeit unserer Bauplanung für den Aktivstall bekamen wir meist den „fachmännischen“ Rat: Baut doch bevorzugt Paddockboxen! Denn die werden von Sportpferde Haltern gern gesucht.

Für uns war es immer wichtig, solange wir Pferde halten (und das seit nunmehr 40 Jahren!), dass unsere Pferde sommers wie winters täglich mehrstündigen Weidegang/Auslauf hatten. Unsere Landwirtschaft bot dafür immer genügend Fläche.

Bei den Planungen hinsichtlich der Erweiterung Pferdehaltung stellte sich uns daher die Frage, mit welcher Haltungsform die Grundbedürfnisse der Pferde am besten erfüllt werden könnten?

Denn eines ist klar: Um Pferde langfristig gesund und leistungsbereit zu halten, muss auf die Bedürfnisse einer artgerechten Haltung eingegangen werden. Diese persönlich gemachte Erfahrung wird gestützt durch zahlreiche wissenschaftlichen Studien. Ein Beispiel: Dr. Andreas Thelen, Uni Gießen: „Zusammenhang zwischen Haltungsform, Verhaltensstörungen und Erkrankungen bei Pferden unterschiedlicher Verwendungsrichtung“.

Je mehr wir uns mit dem Thema beschäftigten, desto überzeugter waren wir, dass die Aktivstall Haltung Folgendes garantiert:

1. Dem Pferd eine artgerechte Lebensweise, daher gute Lebensqualität bietet.

2. Dem Besitzer die größtmögliche Chance auf ein gesundes, ausgeglichenes Pferd gibt.

3. Eine automatisierte Fütterungstechnik, die die Arbeit für den Stallbetreiber erleichtert und Kontrolle über Futtermengen sicherstellt.

Nach Umsetzung der Pläne ist der Aktivstall jetzt in Betrieb und überzeugt Pferdebesitzer bzw. Stallbetreiber mit seinen Vorteilen in der Tierhaltung Tag für Tag aufs Neue.

Trotz der nachweislichen Verbesserungen in puncto Pferde Gesundheit sind insbesondere Sportpferde Halter eher skeptisch eingestellt.

Hier einige Beispiele über Vorbehalte, Bemerkungen, Ängste und Fragen von Pferdehaltern:

1. Die Verletzungsgefahr ist in einer Herde groß. Daher ist es sicherer die Pferde einzeln zu halten.

2. Ich habe Angst, dass sich mein Pferd erkältet. Das kann ja auch bei Regen raus und wird folglich dann nass.

3. Mein Pferd eignet sich nicht für die Gruppenhaltung, weil……

4. Es ist unbequem das Pferd aus der Herde zu holen. Wenn es keine Lust hat, kann es ja weglaufen.

5. Was mache ich im Winter, wenn mein Pferd nach dem Reiten nass geschwitzt ist?

6. Wenn die Pferde sich draußen so viel bewegen, sind sie müde, insbesondere beim reiterlichen Einsatz. Ich habe ein Sportpferd. Das sollte schon leistungsbereit sein. Macht NICHTS, wenn es mal etwas grell ist.

7. Das Pferd kann sich ja dreckig machen. Und andere Pferde knabbern die Mähne an. Ich möchte mein Pferd lieber picobello sauber und gepflegt im Stall sehen.

8. Das Pferd wird zu dick/ zu dünn. Mein Pferd braucht eine ganz individuelle Fütterung.

9. Was geschieht , wenn mein Pferd von anderen bedrängt resp. gemobbt wird?

In regelmäßigen Abständen werde ich jeweils eins der Themen aufgreifen und näher, deutlicher behandeln. Freue mich schon jetzt auf einen beiderseitigen Dialog zu den dann spezifizierten Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: